Firmengeschenke – steuerliche Fallstricke und Geschenkideen

Egal zu welchem Anlass sind Firmengeschenke oder Präsente in der Regel für den beschenkten Mitarbeiter oder Unternehmer immer ein Grund zur Freude. Steuerlich können sie aber zum Problem werden, wenn man die gängigen Fallstricke außer Acht lässt. Nimmt der Unternehmer oder Angestellte zu teure Geschenke an, kommt schnell der Verdacht der Korruption auf. Damit Sie Ihre Geschenke ohne schlechtes Gewissen annehmen können, klären wir hier, was Sie steuerrechtlich zu beachten haben.

Lesen Sie jetzt, ob Präsente als Betriebsausgabe voll abzugsfähig sind und welche steuerfreien Höchstgrenzen für Unternehmer und Angestellte sowie für Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst im Allgemeinen gelten. Am Schluss gibt´s noch unsere Top 10 Geschenkideen für Firmen und Kollegen.

© birgitH  / PIXELIO

© birgitH / PIXELIO

Das Mitarbeitergeschenk und die Lohnsteuer

Geschenke werden im Steuerrecht auch Sachzuwendungen genannt, die zusätzlich zum vereinbarten Arbeitslohn gewährt werden. Da hier eventuell ein geldwerter Vorteil erwächst, kann erklärt werden, warum sie nur bis zu einer bestimmten Höhe für den Mitarbeiter lohnsteuerfrei bleiben. Der Arbeitgeber darf seinen Mitarbeitern ein Geschenk pro Monat im Wert von höchstens 40,00 machen. Solange diese Grenze eingehalten wird, muss der Arbeitnehmer das Geschenk nicht versteuern. Der Arbeitgeber kann Aufwendungen für Mitarbeitergeschenke immer, egal in welcher Höhe, als Betriebsausgabe geltend machen. Das Geschenk sollte aber im Interesse des Mitarbeiters die 40 € Grenze nicht überschreiten. Bei teureren Geschenken muss der gesamte Betrag dem Arbeitslohn hinzugerechnet und der Lohnsteuer unterworfen werden. Häufig übernimmt der Arbeitgeber aber diese Mehrkosten für den Arbeitnehmer. Seit 2007 ist bei Mitarbeitergeschenken auch eine pauschale Besteuerung möglich. Wie hoch diese ausfällt lesen Sie im nächsten Abschnitt.

Pauschale Besteuerung von Mitarbeitergeschenken

Hat der Unternehmer seinen Mitarbeitern Geschenke gemacht, welche die 40,00 € Grenze übersteigen, so kann er für diese eine pauschale Lohnsteuer von 30% zahlen. Das Geschenk an den Mitarbeiter gilt generell als Zuwendung an den Arbeitnehmer und ist in voller Höhe als Betriebsausgabe abzugsfähig. Dazu gehört auch die pauschal entrichtete Lohnsteuer von 30%. Beachten Sie, dass bei pauschaler Versteuerung von Sachzuwendungen an Arbeitnehmer (wie auch dem Mitarbeitergeschenk) zusätzlich Beiträge zur Sozialversicherung sowie ggf. Kirchensteuer anfallen. Achtung: Aufmerksamkeiten in Form von Geld sind nie steuerfrei und gehören grundsätzlich zum Arbeitslohn. Beamte und Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst dürfen grundsätzlich keine Geschenke annehmen, die einen Wert von 10,00 € übersteigen, da sonst bereits von Vorteilsnahme im Amt ausgegangen werden könnte.

Firmenpräsente als Betriebsausgabe

Es wird steuerlich nicht zwischen Firmenpräsenten, z.B. zu Werbezwecken, und persönlichen Geschenken zwischen Geschäftspartnern unterschieden. Sie gelten gleichermaßen als betrieblich veranlasste Geschenke zwischen Firmen. Personen, die nicht Arbeitnehmer sind, können diese allerdings nur bis zu einer Höhe von 35,00 € steuerfrei beziehen. Wird die Freigrenze überschritten, ist der Vorsteuerabzug sowie der Abzug als Betriebsausgabe ausgeschlossen. Pro Empfänger kann der Unternehmer nur einmal im Kalenderjahr ein Firmenpräsent als Betriebsausgabe absetzen. Für Geschenke an Geschäftspartner muss außerdem immer eine betriebliche Veranlassung nachweisbar sein. Externe Personen, die ohne betriebliche Absicht ein Firmengeschenk erhalten, können demnach vom Unternehmer nicht als Betriebsausgabe steuermindernd geltend gemacht werden.

Top 10 Geschenkideen für Firmen und Mitarbeiter

Nicht nur zum Jahreswechsel herrscht in Unternehmen oft Ratlosigkeit, welches das richtige Geschenk für den Mitarbeiter oder den Geschäftspartner ist. Darüber hinaus müssen auch noch die Steuergrenzen eingehalten werden, was die Auswahl weiter eingrenzt. Wir empfehlen allen, die auf der Suche nach dem passenden Geschenk (egal zu welchem Anlass) sind, die originelle Zusammenstellung der Top 10 Geschenkideen für Mitarbeiter und Unternehmer.

Zusatzinformation

Travel-Manager und Verbände weisen darauf hin, dass Kosten für Übernachtungen auf Geschäftsreisen häufig unnötig hoch ausfallen. Ursache dafür ist die Nutzung der drei großen Buchungsportale, über die Geschäftsreisende lediglich Standardraten angeboten kriegen. Spezialanbieter für Geschäftsreisende ermöglichen oftmals die Buchung besserer Hotels bei gleichem Budget bzw. Kosteneinsparungen von bis zu 40%.

Die besten Insider Tipps für Spesen und Reisekosten!

Unsere besten Tricks für Spesen und Geschäftsreisen finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon davon. Tragen Sie sich kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder vom Newsletter austragen:
* = Benötigte Eingabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.